Nach­hal­tig­keit bei Kyocera: So ver­bes­sern wir die CO2-Bilanz des Büros

22. April 2021

Achte die Natur und liebe die Men­schen“: Die­ser Satz unse­res Unter­neh­mens­grün­ders Kazuo Ina­mori ist seit dem Jahre 1959 die Grund­lage aller Geschäfts­ak­ti­vi­tä­ten von Kyocera. Daher spielt nach­hal­ti­ges Han­deln bzw. der Schutz der Umwelt und des Kli­mas in unser Geschäfts- sowie Pro­dukt­stra­te­gie  eine wesent­li­che Rolle. 

Für jeden vier­ten Büro­an­ge­stell­ten ist eine umwelt­freund­li­che Gestal­tung von Büro­ar­beit bzw.  Büro­ar­beits­plät­zen sehr wich­tig. Dies hat eine Umfrage erge­ben, die wir beim Markt­for­schungs­in­sti­tut sta­tista in Auf­trag gege­ben haben. Jedoch:  Nur sechs Pro­zent der Befrag­ten geben ihrem Arbeit­ge­ber für die Umset­zung ent­spre­chen­der Maß­nah­men die Schul­note „sehr gut“.

Umweltfreundliche Büroarbeit für jeden vierten Angestellten sehr wichtig

Nach­hal­tige Büro­pro­zesse mit Kyocera Print Green

Als Anbie­ter von Doku­men­ten­ma­nage­ment-Lösun­gen unter­stüt­zen wir Unter­neh­men im Office Umfeld, die CO2-Bilanz  zu ver­bes­sern. Mit Lösun­gen wie dem Kyocera Work­flow Mana­ger ermög­li­chen wir die Digi­ta­li­sie­rung beson­ders papier­in­ten­si­ver Unter­neh­mens­pro­zesse. Auf diese Weise lässt sich nicht nur Papier spa­ren, son­dern auch die Effi­zi­enz der Arbeit erhö­hen. Auf­grund der ein­zig­ar­ti­gen ECO­SYS-Tech­no­lo­gie sind unsere Dru­cker und Mul­ti­funk­ti­ons­sys­teme schon von Natur aus sehr umwelt­scho­nend: Wie die Fach­zeit­schrift FACTS unlängst in einem Ver­gleichs­test bestä­tigt, ent­steht bei ECO­SYS-Sys­te­men bis zu 75 Pro­zent weni­ger Abfall als bei Wettbewerbsmodellen.

Dar­über hin­aus bie­ten wir im Rah­men unse­res Print-Green-Pro­gramms unsere Dru­cker, Mul­ti­funk­ti­ons­sys­teme sowie unse­ren Toner kli­ma­neu­tral an. Ermög­licht wird dies durch eine Inves­ti­tion in drei Kli­ma­schutz­pro­jekte, die mit dem Gold-Stan­dard zer­ti­fi­ziert sind. Über das Print-Green-Pro­gramm haben wir bereits über 436.000 Ton­nen CO2 ein­spa­ren können.

Wert­schöp­fungs­kette überprüfen

Neben unse­rer Pro­dukt­stra­te­gie set­zen wir auch als Unter­neh­men zahl­rei­che Maß­nah­men zum Kli­ma­schutz um. So sind bereits seit über 20 Jah­ren alle Ver­triebs­ge­sell­schaf­ten und Pro­duk­ti­ons­stät­ten des Kyocera-Kon­zerns welt­weit nach dem Umwelt­ma­nage­ment­stan­dard ISO 14001 zer­ti­fi­ziert. Mit Hilfe die­ses Sys­tems könne wir die kon­kre­ten Aus­wir­kun­gen unse­res Han­delns auf die Umwelt iden­ti­fi­zie­ren und kon­krete Ver­bes­se­rungs­maß­nah­men definieren.

Auch inner­halb unse­rer Wert­schöp­fungs­kette neh­men wir unsere Ver­ant­wor­tung sehr ernst. Kyocera wurde zum zwei­ten Mal in Folge für das Enga­ge­ment um die Redu­zie­ren der Treib­haus­gas-Emis­sio­nen ent­lang der Wert­schöp­fungs­kette vom Car­bon Dis­clo­sure Pro­jekt (CDP) mit dem Titel „Sup­plier Enga­ge­ment Lea­der“ aus­ge­zeich­net. Beson­ders unsere Umwelt­trans­pa­renz und unser –ver­hal­ten wurde hier als beson­ders vor­bild­lich hervorgehoben.

Kli­ma­neu­tra­les Unternehmen

Doch auch als deut­sche bzw. öster­rei­chi­sche Lan­des­or­ga­ni­sa­tio­nen setz­ten wir seit vie­len Jah­ren zahl­rei­che Maß­nah­men zur Ver­bes­se­rung unse­rer Kli­ma­bi­lanz um. Unse­ren Strom­ver­brauch, Was­ser­ver­brauch und Sprit­ver­brauch konn­ten wir in den letz­ten Jah­ren signi­fi­kant zu redu­zie­ren. Dazu trägt auch eine eigene Solar­an­lage auf dem Dach der deut­schen Unter­neh­mens­zen­trale in Meer­busch bei, sowie die Tat­sa­che, dass wir seit über 10 Jah­ren Öko­strom beziehen.

Durch die Berech­nung unse­res Cor­po­rate Car­bon Foot­prints sind wir in der Lage die Emis­sio­nen, die wir aktu­ell noch nicht ver­mei­den kön­nen, zu kom­pen­sie­ren. Seit 2020 sind wir so ein kli­ma­neu­tra­les Unter­neh­men. Auch unsere Toch­ter- bzw. Schwes­ter­un­ter­neh­men AKI GmbH und ALOS GmbH sind kli­ma­neu­tral. Als part­ner­schaft­lich ori­en­tier­tes Unter­neh­men bie­ten wir seit Novem­ber 2020 auch unse­ren Fach­han­dels­part­nern die Berech­nung des Cor­po­rate Car­bon Foot­prints an und haben dar­über hin­aus eine Arbeits­gruppe mit unse­ren Part­nern ins Leben geru­fen, um die CO2-Emis­sione im Ser­vice zu redu­zie­ren – denn Ver­mei­den und Ver­min­ders sollte stets vor der Kom­pen­sa­tion stehen.

Lang­fris­tige Partnerschaften

Ein wich­ti­ger Bestand­teil unse­res CO2-Enga­ge­ments sind zudem lang­fris­tige Part­ner­schaf­ten. Getreu dem Motto „Gemein­sam sind wir stark“ enga­gie­ren wir uns als Mit­glied der ers­ten Stunde im Rah­men der Alli­anz für Ent­wick­lung und Klima des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für wirt­schaft­li­che Zusam­men­ar­beit und Ent­wick­lung. Gemein­sam mit über 900 ande­ren Unter­neh­men haben wir in den letz­ten 2 Jah­ren über 6.000.000 CO2 über Kli­ma­schutz­pro­jekte aus­ge­gli­chen. Das sind mehr als 10 Pro­zent des gesam­ten frei­wil­li­gen Kom­pen­sa­ti­ons­mark­tes in Deutschland.

Getreu unse­rem Motto „Ver­mei­den vor Ver­min­dern vor kom­pen­sie­ren“ ist es unser Ziel, unse­ren CO2-Fuß­ab­druck auch in den kom­men­den Jah­ren wei­ter zu redu­zie­ren. Damit ist uns drei­fach gehol­fen. Zum einen tra­gen wir so zum Errei­chen der Kli­ma­schutz­ziele des gesam­ten Kyocera-Kon­zerns bei, zum ande­ren schont es unse­ren Geld­beu­tel, denn wir müs­sen weni­ger kom­pen­sie­ren. Um am wich­tigs­ten: Es unter­stützt den Klimaschutz.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen zu unse­rem Enga­ge­ment gibt es auch in unse­rem E‑Magazin.

So funk­tio­niert Print Green

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von You­Tube.
Mehr erfah­ren

Video laden

 

Mehr wis­sen

Kyocera Blog
Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem
Laufenden mit unserem
Newsletter!