Hoch­ver­füg­ba­res Dru­cken: So kön­nen Sie Ihre Hel­pdesk-Anfra­gen reduzieren

29. Juli 2022

Auch wenn die Digi­ta­li­sie­rung fort­schrei­tet, sind viele unter­neh­mens­kri­ti­sche Pro­zesse noch an den Dru­cker gekop­pelt. Die AKI GmbH als Experte für hoch­ver­güba­res Dru­cken hat es sich daher zur Auf­gabe gemacht, dass Print­pro­zesse rei­bungs­los funk­tio­nie­ren und es zu kei­nen Aus­fäl­len kommt.

Jeder PC-Nut­zer hat schon Bekannt­schaft mit den Tücken der Tech­nik gemacht, etwa wenn ein Doku­ment aus­ge­druckt wer­den soll, doch nichts pas­siert – oder es pas­siert etwas, aber nicht so wie gewünscht.

Wäh­rend dies beim Office-Druck bes­ten­falls nur läs­tig und zeit­rau­bend ist, kön­nen Aus­fälle in kom­ple­xen Fir­men­netz­wer­ken zu einer ech­ten Her­aus­for­de­rung wer­den. Stockt etwa in der Logis­tik oder der Ver­sand­ab­tei­lung der Druck von Lie­fer- und Begleit­schei­nen aus dem SAP-Sys­tem, sodass Bestel­lun­gen nur ver­zö­gert oder gar nicht hin­aus­ge­hen, wer­den Druck­aus­fälle sogar schnell teuer. Ste­hen in einem Kran­ken­haus Pati­en­ten­in­for­ma­tio­nen auf­grund eines Aus­falls nicht zur Ver­fü­gung, kann es eben­falls kri­tisch wer­den. Dabei gilt: Je län­ger die Aus­fall­zeit, desto höher der Schaden!

Hel­pdeskan­fra­gen reduzieren

Dass es gar nicht zu Aus­fäl­len kommt, hat sich die AKI GmbH zur Auf­gabe gemacht. Das in Würz­burg ansäs­sige Unter­neh­men gehört seit mitt­ler­weile rund zehn Jah­ren zur Kyocera-Gruppe. Hier ist die AKI GmbH der Spe­zia­list für alle Fra­gen rund um das Thema Output-Management.

Das Dru­cken ist in der Regel nur ein klei­ner Teil­be­reich des Auf­ga­ben­felds von IT-Abtei­lun­gen“, erklärt Yasin Akars­lan, Key Account Mana­ger bei der AKI GmbH. „Gleich­zei­tig hän­gen aber viele Hel­pdesk-Tickets mit dem Thema Dru­cken zusam­men. Wir unter­stüt­zen daher unsere Kun­den, damit ihre Druck­pro­zesse opti­mal laufen.“

Hoch­ver­füg­ba­res Dru­cken für KMU und Konzerne

Zu den Kun­den der AKI GmbH zäh­len Unter­neh­men aus allen Bran­chen. Dabei von mit­tel­stän­di­schen Unter­neh­men bis hin zu Welt­kon­zer­nen. Ziel der AKI ist es stets die Trans­pa­renz der Drucker­land­schaft zu ver­bes­sern und einen rei­bungs­lo­sen Betrieb zu garantieren.

Dazu hat das Unter­neh­men eine eigene Soft­ware namens Prin­Tau­rus ent­wi­ckelt. Diese über­wacht und steu­ert alle Druck­auf­ga­ben im gesam­ten Unter­neh­men. Prin­Tau­rus ist dazu modu­lar auf­ge­baut und sorgt für per­for­mante Druck­pro­zesse – selbst in hete­ro­ge­nen Drucker­land­schaf­ten unter­schied­li­cher Größe. Über eine intui­tive Benut­zer­ober­flä­che (GUI) hat die IT-Admi­nis­tra­tion die gesamte Flotte im Blick.

Trans­pa­renz für die Druckerinfrastruktur

Von die­sem Sin­gle-Point-of-Con­trol aus lässt sich das Dru­cker­netz­werk kom­plett admi­nis­trie­ren. Etwaige Stö­run­gen kön­nen schnell iden­ti­fi­ziert und beho­ben werden.

Die AKI-Soft­ware unter­stützt zudem die Ein­rich­tung von Queues und Print­ser­vern, instal­liert auto­ma­ti­siert die Trei­ber und bewäl­tigt alle Pro­bleme rund um das Dru­cken. Ganz egal wie hete­ro­gen, groß oder kom­plex das Fir­men­netz­werk ist.

SAP-Druck opti­mie­ren

Ins­be­son­dere beim SAP-Druck kann die Out­put-Manage­ment-Soft­ware ihre Stär­ken aus­spie­len: Prin­Tau­rus ver­wal­tet die Dru­cker an zen­tra­ler Stelle. Der Admi­nis­tra­tor benö­tigt nur wenige Klicks, um eine belie­bige Anzahl an Aus­gabe-Gerä­ten anzu­bin­den. Danach steht die SAP-Sys­tem­land­schaft in Prin­Tau­rus zur Ver­fü­gung. So kann die Druck­aus­gabe zen­tral gesteu­ert und über­wacht werden.

Yasin Akars­lan: „Mit Prin­Tau­rus wird der SAP-Druck sicher, zuver­läs­sig, und rück­ver­folg­bar. Dies bedeu­tet eine gewal­tige Zeit­er­spar­nis bei der Feh­ler­su­che: Häu­fig las­sen sich mit unse­rer Soft­ware bereits Pro­bleme erken­nen, bevor diese ent­ste­hen. Eine qua­li­fi­zierte Rück­mel­dung ins SAP-Sys­tem, Hoch­ver­füg­bar­keit sowie auto­ma­ti­sche in den Druck­da­ten­strom inte­grierte Was­ser­zei­chen und Bar­codes sind wei­tere Mög­lich­kei­ten, die die Arbeit der IT erleichtern.“

Wei­tere Infor­ma­tio­nen wie sich das Out­put­ma­nage­ment opti­mie­ren ver­rät Yasin Akars­lan auch in die­sem Web­cast. Bei Fra­gen zum Pro­dukt ste­hen die AKI-Exper­ten gerne zur Verfügung.

Kyocera Insights

Kyocera Insights

Jetzt zum nächsten
Livestream anmelden

Mehr wis­sen

Kyocera Blog
Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem
Laufenden mit unserem
Newsletter!